Der Kreis Minden-Lübbecke stellt aus den Mitteln des Sonderprogramms „Klimaresilienz in Kommunen“ des Landes NRW ein Förderprogramm in Höhe von 300.000,- Euro zur Begrünung von Dächern und Fassaden für Gebäudeeigentümer*innen im Kreisgebiet auf. Mit der Förderung von Dach- und Fassadenbegrünungen können erste Klimaanpassungsmaßnahmen schon während des laufenden Evolving Regions Prozesses angegangen werden.

Hitze und Starkregen – Auch der Kreis Minden-Lübbecke ist zunehmend den Folgen des Klimawandels ausgesetzt. Die Zuwendungen des Landes NRW zur Begrünung von Dächern und Fassaden werden über den Kreis Minden-Lübbecke an Gebäudeeigentümer*innen weitergeleitet. Die Förderhöhe beträgt maximal 50 Prozent der als förderfähig anerkannten Ausgaben. Zuwendungsfähig sind insbesondere Sachausgaben und Ausgaben für Investitionen für bauliche oder technische Maßnahmen sowie Fremdleistungen für deren Planung und Installationen durch Fachpersonal. Bei der Begrünung von Dächern muss der Schichtaufbau mindestens einer extensiven Dachbegrünung von 5-15 cm Substratauflage entsprechen. Bei privat genutzten Gebäuden/Immobilien beträgt die Fördersumme pro Objekt maximal 2.500,- Euro. Die Fördersumme bei gewerblich genutzten Gebäuden/Immobilien beträgt maximal 10.000,- Euro.

Mit dem Förderprogramm verfolgt der Kreis Minden-Lübbecke das Ziel, die Klimaresilienz in den kreisangehörigen Kommunen zu stärken und dadurch Bürger*innen sowie Unternehmen zu unterstützen, die sich in Richtung der Klimafolgenanpassung neu oder verstärkt orientieren möchten. Durch gezielte Vorsorge lassen sich die Folgen des Klimawandels deutlich reduzieren. Die Corona-Pandemie hat gezeigt wie bedeutend die grüne Infrastruktur in der unmittelbaren Umgebung der Wohn- und Arbeitsgebäude ist. Das Förderprogramm zur Dach- und Fassadenbegrünung im Mühlenkreis dient der Klimafolgenanpassung, insbesondere der Anpassung an stark zunehmende Hitzeperioden und Starkregenereignisse durch die Verbesserung des lokalen Mikroklimas sowie der Entlastung der Abwassersysteme und dem Schutz vor Überflutung durch den natürlichen Wasserrückhalt der Dach- und Fassadenvegetation. Gleichzeitig tragen begrünte Dächer und Fassaden zur biologischen Vielfalt bei und schaffen Rückzugsorte für Vögel, Wildbienen und weitere Insektenarten.

Informationen zum Antragsverfahren finden Sie hier und hier gelangen Sie zum Online-Antrag.